© FF Waidhofen/ThayaNachdem es in der Nacht auf Donnerstag wieder ein paar Zentimeter Neuschnee gab, kam es bei den winterlichen Fahrverhältnissen zu einigen "Ausrutschern". Zum Glück gab es - wenn überhaupt - nur Blechschäden. 43 Feuerwehrleute standen im Einsatz.

 

 

Bereits in der Früh rückte die Feuerwehr Thaya aus, um ein Fahrzeug in der Nähe des Kindergartens wieder flott zu machen. Nach wenigen Minuten war der Einsatz auch schon wieder beendet.

Gegen 12:45 Uhr wurde die Feuerwehr Ludweis zu einer Fahrzeugbergung Richtung Drösiedl gerufen. Auch hier konnten die Feuerwehrleute rasch helfen.

Zwei Stunden später benötigte ein LKW Fahrer die Unterstützung der Feuerwehr. Er blieb mit seinem unbeladenen Sattelauflieger - trotz Schneeketten - auf der Landesstraße 8164 zwischen Niederedlitz und Göpfritzschlag hängen. Die Feuerwehr Karlstein rückte mit dem Rüstlöschfahrzeug an und zog den LKW den Berg hinauf. Danach konnte der LKW Fahrer seine Tour fortsetzen.
(>>> Bericht der FF Karlstein)

© FF Karlstein© FF Karlstein

 

Nur wenige Augenblicke danach kollidierten zwei PKW auf der Landesstraße 59 zwischen Hollenbach und Altwaidhofen. Durch den Zusammenstoß wurde ein Fahrzeug in den Graben geschleudert. Der zweite beteiligte PKW blieb auf der Straße stehen. Die Mitglieder der Feuerwehren Hollenbach und Waidhofen/Thaya waren rasch zur Stelle und bargen den PKW. Eine Fachwerkstätte transportierte den zweiten Unfallwagen ab. Während der Bergearbeiten musste der Verkehr kurzzeitig angehalten werden. Verletzt wurde zum Glück niemand.
(>>> Bericht der FF Waidhofen/Thaya)

© FF Waidhofen/Thaya© FF Waidhofen/Thaya

 

Zeitgleich wurde die Feuerwehr Groß-Siegharts-Stadt zu einem Unfall auf der Landesstraße 8049 alarmiert. Zwischen Groß-Siegharts und Fistritz steckte ein PKW im Graben. Dieser wurde mit dem Kran aus seiner misslichen Lage befreit und der Lenker konnte seine Fahrt fortsetzen.
(>>> Bericht der FF Groß-Siegharts-Stadt)

© FF Groß-Siegharts-Stadt© FF Groß-Siegharts-Stadt

 

Am späten Nachmittag musste die Feuerwehr Waldreichs zu einer LKW Bergung ausrücken. Ein LKW kam auf der schneeglatten und stark abschüssigen Hauptstraße in Waldreichs ins Rutschen und stieß rückwärts gegen einen Gartenzaun, wo er auch zum Stehen kam. Mit dem HLF2 wurde der LKW wieder auf die Fahrbahn gezogen und bis zur nächsten salzgestreuten Straße geschleppt.

© FF Waldreichs© FF Waldreichs

 

Auf der Landesstraße 8117 bei Eggersdorf kam es kurz nach 17 Uhr zu einem Fahrzeugüberschlag. Der Lenker blieb glücklicherweise unverletzt. Die Feuerwehren Eggersdorf und Dobersberg führten die Bergung durch.

Freitagfrüh kam ein LKW-Gespann, beladen mit Hackschnitzel, von einem Güterweg bei Münchreith (Gemeinde Karlstein) ab und rutschte in den angrenzenden Acker. Die Mitglieder der Feuerwehren Münchreith und Karlstein konnten den Laster mit einer Seilwinde wieder auf befestigten Grund ziehen. Der Lenker setzte seine Fahrt anschließend fort.

© FF Karlstein

 

In den vergangenen 24 Stunden waren bei den Einsätzen insgesamt 43 Mitglieder von zehn Feuerwehren eingesetzt.

intro symbolbild sm

BFKDO WT auf Facebook BFKDO WT auf Twitter BFKDO WT auf Instagram

Blitzaktivität

 

intro symbolbild termine

Homepage Besucher

Heute 79

Gestern 580

Insgesamt 829950

symbolbild veranstaltungen

Homepage durchsuchen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.