© BFK Waidhofen an der Thaya / Stefan Mayer Montagabend zog ein heftiges Unwetter über den Bezirk Waidhofen an der Thaya hinweg. Starkregen, Sturm und kleinerer Hagel sorgten in elf der 15 Gemeinden des Bezirkes für zahlreiche Einsätze der Feuerwehren. In Sieghartsles stürzten elf Bäume auf ein Wohnhaus und in Wienings wehte der Sturm einen Futtersilo um.

 

 

Gegen 18:30 Uhr traf die Gewitterzelle im Westen des Bezirkes ein und sorgte innerhalb weniger Minuten für enorme Niederschlagsmengen, orkanartige Sturmböen und für kleineren Hagel. Kurz darauf erreichten die ersten Notrufe die Alarmzentrale der Feuerwehr. Umgestürzte Bäume, verstopfte Kanaleinläufe und überflutete Straßen forderten im gesamten Bezirk Waidhofen an der Thaya über 250 Einsatzkräfte der Feuerwehr.

In der Gemeinde Groß Siegharts kam es gleich zweimal zu gefährlichen Situationen. Durch das heftige Unwetter stürzten in Sieghartsles elf Bäume auf ein Wohnhaus. Der 71-jährige Bewohner saß zu diesem Zeitpunkt gerade beim Computer als die Bäume auf das Dach fielen. "Ich dachte jetzt stürzt das ganze Haus ein", schildert der Besitzer. Die Wassermassen schossen von einem Abhang herab, links und rechts am Wohnhaus vorbei. Gleichzeitig stieg der Wieningsbach, der neben dem Haus vorbeifließt, an. Dadurch wurde eine komplette Baumreihe unterspült und die Bäume kippten zur Seite bis sie am Dach des Holzhauses landeten. Die Gipfel der Bäume fielen auch in eine Stromleitung. Der 71-jährige Mann kam mit dem Schrecken davon, er verständigte die Einsatzkräfte die den Mann in Sicherheit brachten. Bevor die Feuerwehren Sieghartsles und Groß-Siegharts-Stadt die Bäume entfernen konnte, musste die EVN den Strom in der gesamten Ortschaft abschalten.

© BFK Waidhofen an der Thaya / Stefan Mayer© BFK Waidhofen an der Thaya / Stefan Mayer© BFK Waidhofen an der Thaya / Stefan Mayer© BFK Waidhofen an der Thaya / Stefan Mayer

 

In Wienings wehten die orkanartigen Sturmböen einen leeren Futtersilo um. Dieser stürzte auf eine Lagerhalle in der Hackschnitzel gelagert sind. Die Feuerwehr Karlstein entfernte mit einem Kran den Silo.

© BFK Waidhofen an der Thaya / Stefan Mayer© BFK Waidhofen a. d. Thaya / Stefan Mayer© BFK Waidhofen an der Thaya / Stefan Mayer© BFK Waidhofen a. d. Thaya / Stefan Mayer

In den restlichen Gemeinden waren die Feuerwehren damit beschäftigt, umgestürzte Bäume von Verkehrsflächen zu entfernen. Gegen 23:00 Uhr konnten die Einsatzkräfte die Aufräumarbeiten beenden. In den Gemeinden Pfaffenschlag, Waidhofen an der Thaya, Waidhofen an der Thaya-Land, Ludweis-Aigen, Thaya, Vitis, Raabs an der Thaya, Groß Siegharts, Windigsteig, Dietmanns und Karlstein standen insgesamt 27 Feuerwehren mit 250 Mitgliedern im Einsatz.

 

 

intro symbolbild sm

BFKDO WT auf Facebook BFKDO WT auf Twitter BFKDO WT auf Instagram

Blitzaktivität

 

intro symbolbild termine

Homepage Besucher

Heute 67

Gestern 98

Insgesamt 321765

symbolbild veranstaltungen

Homepage durchsuchen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.