© AFK Raabs / Matthias HartlZwischen Weihnachten und Silvester kam es im Bezirk Waidhofen an der Thaya zu insgesamt neun Unfällen im Straßenverkehr. 13 Feuerwehren waren bei Fahrzeug- und LKW-Bergungen im Einsatz. Bei den Verkehrsunfällen wurden mehrere Personen verletzt.

 

 

Am ersten Weihnachtstag ereignete sich auf der LB36 bei Waidhofen an der Thaya - auf Höhe Mitterweg - ein Auffahrunfall. Bei einem Abbiegemanöver kam es am späten Vormittag zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Die Feuerwehr Waidhofen/Thaya musste ausgeflossene Betriebsmittel beseitigen, die Fahrbahn reinigen und einen PKW vom Unfallort verbringen. Verletzt wurde bei diesem Unfall zum Glück niemand.

Nach Mittag folgte der nächste Einsatz für die Feuerwehr Kautzen. Ein PKW Lenker verlor auf der Landesstraße 8165 zwischen Kautzen und Peigarten die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Straße ab. Er schlitterte über eine Wiese in den angrenzenden Wald bis der Wagen zwischen mehreren Bäumen zum Stillstand kam. Der Lenker blieb glücklicherweise unverletzt. Die Feuerwehr Kautzen zog den PKW aus dem Wald und transportierte ihn ab.

Gegen 15:45 Uhr passierte der nächste Verkehrsunfall auf der Landesstraße 8057. Eine 40-jährige Frau lenkte einen PKW von Speisendorf Richtung Eggersdorf und kam auf Grund von Straßenglätte links von der Straße ab und stieß im ca. einen Meter tiefen Straßengraben gegen einen Baum. Die Frau wurde bei dem Unfall verletzt und wurde vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Horn gebracht. Am PKW entstand erheblicher Sachschaden. Die Feuerwehren Eggersdorf und Karlstein führten die Fahrzeugbergung durch.

Am Mittwochvormittag wurden drei Feuerwehren zu einer Menschenrettung zwischen Drösiedl und Tröbings gerufen. Gegen 08:40 Uhr kam ein 83-jähriger Mann auf der Landesstraße 8046 auf Grund von Straßenglätte ins Schleudern, kam rechts von der Fahrbahn ab und fuhr über den angrenzenden Straßengraben samt ca. 1,5 Meter hohen Böschung ins angrenzende Feld, wo der PKW nach einem Überschlag seitlich liegend zum Stillstand kam. Der Mann wurde im schwer beschädigten PKW eingeschlossen. Vorbeikommende Passanten eilten dem Mann zu Hilfe und verständigten die Einsatzkräfte. Nach kurzer Zeit konnte der Mann durch die Heckklappe gerettet werden. Er wurde mit schweren Verletzungen vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Horn gebracht. Die Feuerwehren Drösiedl, Ludweis und Groß-Siegharts-Stadt standen im Einsatz. Der mitfahrende Jagdhund ist bei dem Unfall entlaufen.

Eine halbe Stunde später musste die Feuerwehr Kleinreichenbach zu einem Verkehrsunfall Richtung Windigsteig ausrücken. Ein PKW stürzte in den Straßengraben und musste geborgen werden.

Der nächste Unfall ließ nicht lange auf sich warten. Gegen 10:45 Uhr kam es zu einem LKW-Unfall auf der Landesstraße 8169 zwischen Großtaxen und Brunn. Der Lenker von einem Klein-LKW verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über das Fahrzeug und kam links von der Straße ab. Er schlitterte anschließend in den Straßengraben bevor der LKW seitlich in der angrenzenden Wiese liegen blieb. Der Fahrer konnte sich selbst befreien, er blieb zum Glück unverletzt. Die Feuerwehr Kautzen stellte den LKW wieder auf die Räder, mit einem Traktor wurde er danach wieder auf die Straße gezogen und der Lenker konnte seine Fahrt fortsetzen.

Zum letzten Einsatz an diesem Tag rückte die Feuerwehr Dobersberg aus. Ein PKW musste nach einem Unfall geborgen werden.

In der Nacht auf Samstag ereigneten sich zwei Unfälle. Auf der LB36 zwischen Merkengersch und Niederedlitz rutschte ein PKW in den Straßengraben. Die FF Merkengersch war im Einsatz.

Gegen 05:30 Uhr überschlug sich ein Fahrzeug auf der LB5 bei Großeberharts. Die Feuerwehren Pfaffenschlag und Großeberharts bargen den PKW stellten ihn gesichert ab.

Zwischen 25. und 30. Dezember standen 13 Feuerwehren mit 114 Mitgliedern im Einsatz.

intro symbolbild sm

BFKDO WT auf Facebook BFKDO WT auf Twitter BFKDO WT auf Instagram

Blitzaktivität

 

intro symbolbild termine

Homepage Besucher

Heute 49

Gestern 231

Insgesamt 253559

symbolbild veranstaltungen

Homepage durchsuchen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.