© BFK Waidhofen a. d. Thaya / Stefan MayerDem NÖ Landesfeuerwehrverband wurden 3.000 COVID-19 Impfdosen von "Johnson&Johnson" zur Verfügung gestellt. Der Bezirk Waidhofen an der Thaya erhielt davon 140 Impfdosen, die am Freitag im Feuerwehrhaus Raabs verimpft wurden.

 

 

Gemeinsam mit den Feuerwehrärzten Dr. Karl-Heinz Schmidt und Dr. Josef Dörrer organisierte der Feuerwehrmedizinische Dienst und das Bezirksfeuerwehrkommando Waidhofen einen Impftermin. Da die ursprüngliche Zusage des Landes NÖ, die Infrastruktur im Impfzentrum Waidhofen an der Thaya nutzen zu können, kurzfristig widerrufen wurde, konnte im Feuerwehrhaus Raabs innerhalb weniger Stunden eine eigene "Feuerwehr-Impfstraße" errichtet werden. Mit der Unterstützung von freiwilligem, diplomiertem Gesundheitspersonal erhielten 140 Feuerwehrmitglieder ihre COVID-19 Impfung.

© BFK Waidhofen a. d. Thaya / Stefan Mayer

Vor der "Feuerwehr-Impfstraße" beim Feuerwehrhaus Raabs: Bezirksfeuerwehrkommandant Manfred Damberger, Bezirkssachbearbeiter für Feuerwehrmedizinischen Dienst Peter Redl, die Feuerwehrärzte Dr. Karl-Heinz Schmidt und Dr. Josef Dörrer mit Abschnittsfeuerwehrkommandant Michael Litschauer

intro symbolbild sm

BFKDO WT auf Facebook BFKDO WT auf Twitter BFKDO WT auf Instagram

Blitzaktivität

 

intro symbolbild termine

Homepage Besucher

Heute 670

Gestern 834

Insgesamt 682293

symbolbild veranstaltungen

Homepage durchsuchen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.