© BFK Waidhofen an der Thaya / Stefan Mayer 126 Feuerwehrleute aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya übten am Samstagnachmittag im Raum Schrems im Rahmen einer Katastrophenhilfsdienst-Übung. Durch schwere Unwetter im Nachbarbezirk kam es nach Blitzeinschlägen zu mehreren Bränden und Hangrutschungen.

 

 

Die örtlichen Einsatzkräfte forderten Unterstützung aus den Bezirken WT und HO an. Die drei KHD-Zugskommandanten (Martin Höher, Josef Schuhmacher und Franz Tesnohlidek) aus den Abschnitten Dobersberg, Raabs und Waidhofen erhielten um 13 Uhr im Feuerwehrhaus Kottinghörmanns die Übungsaufträge: Waldbrandbekämpfung, Retten von Menschen nach einer Hangrutschung und Löschwasserförderung mit einer SPA200.

Der technische KHD Zug wurde in den Steinbruch bei Gebharts gerufen, dort wurden nach Hangrutschungen mehrere Fahrzeuge verschüttet. Die Feuerwehrleute befreiten verletzten Personen aus den PKW's. Ein Löschzug führte in Kottinghörmanns eine Waldbrandbekämpfung durch, der zweite Löschzug errichtete ein provisorisches Löschwasserbecken außerhalb der Ortschaft. Dieses wurde vom 600 Meter entfernten Ortsteich in Kottinghörmanns befüllt und diente als Pufferspeicher zur Waldbrandbekämpfung. Gegen 15 Uhr konnten die Übungsaufträge zur Gänze abgearbeitet werden.

© BFK Waidhofen an der Thaya / Stefan Mayer© BFK Waidhofen an der Thaya / Stefan Mayer© BFK Waidhofen an der Thaya / Stefan Mayer© BFK Waidhofen an der Thaya / Stefan Mayer© BFK Waidhofen an der Thaya / Stefan Mayer

intro symbolbild sm

BFKDO WT auf Facebook BFKDO WT auf Twitter BFKDO WT auf Instagram

Blitzaktivität

 

intro symbolbild termine

Homepage Besucher

Heute 159

Gestern 140

Insgesamt 327012

symbolbild veranstaltungen

Homepage durchsuchen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.