IMG 14819Im gesamten Bezirk werden regelmäßig Funkübung abgehalten. 980 Mitglieder nahmen in der abgelaufenen Funksaison 2017/2018 an diesen Übungen teil. Organisiert und koordiniert werden die Funkübungen vom jeweiligen Abschnittssachbearbeiter für Nachrichtendienst.

 

 

Die Kommunikation während eines Einsatzes trägt wesentlich zum Einsatzerfolg bei. Daher ist es auch notwendig, die Handhabung mit den Digitalfunkgeräten und die Funkordnung regelmäßig zu üben.

In jedem Abschnitt finden - vorwiegend in den Wintermonaten - Funkübungen statt, die von den eingeteilten Funkleitstellen einer Feuerwehr ausgearbeitet werden. Die Themen einer Funkübung reichen dabei von der Gerätekunde, über Fragestellungen aus dem Funkwesen bis hin zur funktechnischen Abwicklung eines fiktiven Feuerwehreinsatzes. Im Abschnitt Waidhofen finden neben den Funkübungen zwei Schulungsabende statt, bei denen die Mitglieder über Neuerungen im Funkwesen informiert werden.

Neben den Übungen beschäftigen sich die Feuerwehrmitglieder auch mit vielen andere Tätigkeiten und Ausbildungen im Nachrichtendienst. So nahmen heuer 19 Teilnehmer aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya beim NÖ Feuerwehr-Funkleistungsabzeichen in der Landesfeuerwehrschule in Tulln erfolgreich teil.
>>> 03.03.2018 - Tolle Leistungen beim Feuerwehr-Funkleistungsabzeichen

Im März wurden wieder neue Kameraden beim Modul "Arbeiten in der Einsatzleitung" ausgebildet.

Bei den Funkübungen in den drei Abschnitten des Bezirkes nahmen insgesamt 980 Mitglieder teil.

© Matthias Hartl

intro symbolbild sm

BFKDO WT auf Facebook BFKDO WT auf Twitter BFKDO WT auf Instagram

Blitzaktivität

 

intro symbolbild termine

Homepage Besucher

Heute 28

Gestern 128

Insgesamt 262450

symbolbild veranstaltungen

Homepage durchsuchen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.