© BFK Waidhofen an der Thaya / Stefan MayerGegen 16:00 Uhr trafen nacheinander mehrere Unwetterzellen aus dem Süden auf den Bezirk Waidhofen an der Thaya. Innerhalb weniger Minuten gingen enorme Regenmengen in einer Linie von Vitis bis Gastern nieder. Zwölf Feuerwehren standen im Einsatz.

 

 

Für den ausgetrockneten, staubtrockenen Erdboden waren die Wassermassen zu viel. Von den Feldern schoss das Wasser in die Ortschaften und überflutete mehrere Wohnhäuser in den Gemeinden Vitis, Pfaffenschlag und Gastern. Geröllmassen vermurten Straßen, Abwasserkanäle wurden verlegt, wodurch das Wasser nicht abfließen konnte. In der Bezirkshauptstadt drang ebenfalls Wasser in den Keller eines Wohnhauses ein und eine Straße wurde überflutet. Die rund 100 Einsatzkräfte von zwölf Feuerwehren reinigten die verschmutzen Straßen und halfen den Hausbesitzern beim Abpumpen des Wassers aus den Kellern.

Von dem Unwetter waren die Gemeinden Vitis, Waidhofen-Land, Waidhofen/Thaya, Pfaffenschlag und Gastern betroffen.

>>> Einsatzbericht der FF Waidhofen/Thaya

 

intro symbolbild sm

BFKDO WT auf Facebook BFKDO WT auf Twitter BFKDO WT auf Instagram

Blitzaktivität

 

intro symbolbild termine

Homepage Besucher

Heute 82

Gestern 156

Insgesamt 202142

symbolbild veranstaltungen

Homepage durchsuchen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.